Sie sind hier: Aktuelles » Neues Erste-Hilfe Kurs System

Neues Erste-Hilfe Kurs System

Auch die Bereitschaft Esslingen passt sich den neuen Gesetzen zur Ausbildung in Erster Hilfe an. Der bisher 2-tägige Erste-Hilfe Kurs wird auf einen Tag mit 9 Unterrichtseinheiten (UE) a 45 Minuten verkürzt. Dafür fallen in Zukunft die bisher 8-stündigen "Lebensrettenden Sofortmaßnahmen"-Kurse weg. Führerscheinanwärter für alle Führerscheinklassen dürfen ab sofort den "normalen" Erste Hilfe Kurs mit 9 UEs besuchen.

Das Deutsche Rote Kreuz folgt damit einer Vorgriffsregelung des Bundesverkehrsministeriums, die im Juni im Bundesrat per Gesetz beschlossen werden soll.  „Das Deutsche Rote Kreuz begrüßt diese Änderungen und ist darauf vorbereitet“, sagt der DRK- Bundesarzt Prof. Peter Sefrin. Vom 1. April an sind damit für alle Erste-Hilfe-Lehrgänge einheitlich neun Unterrichtsstunden geplant. „Die Kurse werden mehr Praxistraining und weniger Theorie bieten“, so Sefrin.  „Hierbei berücksichtigen wir auch, dass in Deutschland in der Regel spätestens nach 15 Minuten professionelle Hilfe eintrifft.“

Für Ersthelfer in den Betrieben wird die Ausbildung von bisher 16 auf neun Unterrichtseinheiten verkürzt. Betriebe müssen ihre Mitarbeiter dann nur noch einen Tag statt bisher zwei Tage für die Teilnahme an der Erste-Hilfe-Ausbildung freistellen. Dafür wurden wichtige Inhalte auf das Wesentliche reduziert. „Die wichtigsten lebensrettenden Maßnahmen sind natürlich auch weiterhin Bestandteil der Erste-Hilfe-Ausbildung“, erklärt Prof. Sefrin.

Mit der Straffung und der Orientierung auf Praxisnähe soll die Hemmschwelle für den Besuch einer Erste-Hilfe-Ausbildung gesenkt werden - eine Voraussetzungen dafür, dass Erste Hilfe von jedem einzelnen öfter trainiert wird. Außerdem nähere sich Deutschland damit den europäischen Standards für die Erste-Hilfe-Ausbildung an.

27. April 2015 18:44 Uhr. Alter: 3 Jahre