Sie sind hier: Aktuelles » Wochenendübung des Bevölkerungsschutzes Baden-Württemberg

Wochenendübung des Bevölkerungsschutzes Baden-Württemberg

Am Wochenende (09./10.09.2017) fand auf dem Truppenübungsplatz Heuberg bei Stetten am kalten Markt (Zollernalbkreis) eine gemeinsame Übung des DRK aus Denkendorf, Esslingen, Neuhausen, Ostfildern und Zell-Berkheim statt.

Außerdem mit dabei waren die Feuerwehren aus Ostfildern, Leutenbach und Schwaikheim sowie die THW-Ortsverbände Heidenheim, Neuhausen und Ostfildern.

Der DRK-Ortsverein Esslingen stellte dabei Kräfte in der Zugführung, dem Modul Erstversorgung und dem Modul Betreuung der 1. Einsatzeinheit Esslingen. Das Jugendrotkreuz des Ortsvereins organisierte die Notfalldarstellung (Verletzte/Betroffene mimen, Wunden/Verletzungen schminken etc.).

Die Anreise erfolgte bereits am Freitag mit dem Fahren im geschlossenen Verband - eine Herausforderung besonders für unsere jüngeren Kraftfahrer. Nach dem Beziehen des Biwakplatzes fand eine Nachtübung statt. Angenommen wurde ein Brand in einer Jugendherberge und ein Verkehrsunfall mit einem PKW und einem Personenzug. Das DRK wurde bei der Verletztenversorgung durch Regen und Dunkelheit besonders gefordert. Die Zusammenarbeit aller Ortsvereine klappte dabei aber hervorragend!

Bei anhaltendem Regen und zunehmenden Temperaturrückgang fanden am Samstag zwei weitere Übungen statt. Zum einen wurde ein sogenannter Massenanfall an Verletzten (ManV) in einem Kino angenommen. Hierbei erfolgte eine ärztliche Sichtung, medizinische Versorgung und Betreuung der Kinobesucher. Zum anderen wurde alle Kräfte nach dem Mittagessen zu einem Verkehrsunfall auf einer Bundesautobahn alarmiert. Vor allem im Bereich des Moduls Betreuung wurden dabei die Helferinnen und Helfer gefordert. So unterstützte das Modul an der Schadensstelle bei der medizinischen Rettung, der Versorgung im Behandlungszelt und der Betreuung der Leichtverletzten/Betroffenen in zwei Mannschaftstransportwagen (MTW).

Am Samstagabend konnten alle Einsatzkräfte und die Übungsleitung das bisherige Geschehen bei einem gemeinsamen Grillen Revue passieren lassen. Am Sonntag ging es dann nach dem gemeinsamen Aufräumen zurück in die Heimatstandorte.

Ein anstrengendes, lehrreiches und erfolgreiches Wochenende liegt nun hinter den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern!

 

J. Grimm / Bereitschaft Zell-Berkheim

10. September 2017 21:07 Uhr. Alter: 226 Tage